Der Beruf Kosmetik – Berufsbild & Berufschancen

Kosmetik als ganzheitlicher Beruf mit Zukunft!

Die Kosmetik ist mehr als ein Modeberuf. Die professionelle Pflege von Gesicht und Körper gehört zu den gefragtesten Zukunftsberufen unserer Gesellschaft in dem Megamarkt Schönheit, Gesundheit und Wellness. Durch die wachsenden Ansprüche an das äußere Erscheinungsbild von Frauen und Männern steigt die Nachfrage nach gut ausgebildeten Kosmetikerinnen aller Altersstufen. Nach Ihrer vielseitigen und kompakten Ausbildung an der Kosmetikschule Schäfer erwartet Sie ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in besten Anstellungen oder eine erfolgreiche Karriere in der Selbstständigkeit.

Das anspruchsvolle Berufsbild der Kosmetik

Eine Kosmetikbehandlung war für viele Menschen lange Jahre ein purer Luxus und nur einer privilegierten Oberschicht vorbehalten. Durch den immer weiter expandierenden Markt der kosmetischen Dienstleistungen ist dieser Luxus heute einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Dabei hat sich das Prinzip der Kosmetikbehandlung nicht wirklich geändert – alles dreht sich um Körperpflege, Hautgesundheit und Entspannung.

Kosmetikerinnen führen gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen wie Grundreinigungen, Massagen oder das Auftragen von wirkstoffintensiven Masken durch. Vertrauensvoll erwartet Ihr Klientel einen perfekten Service und Beratung. Sie beurteilen den Hautzustand, pflegen und verbessern ihn durch geeignete Behandlungen. Hinzu kommen ggf. Ernährungstipps. Zu Ihrem erweiterten Tätigkeitsfeld gehört auch die Maniküre und die Pediküre, dauerhafte Haarentfernung, Permanent Make-up oder die Sport- und Wellnessmassage. Neben der Behandlung und Beratung sind Sie auch für den Verkauf von Produkten zuständig. Nach Ihrer Empfehlung richtet sich das Sortiment der häuslichen Pflegeprodukte Ihrer Kunden. Sie helfen bei der Wahl des Make-ups oder unterstützen bei der Entscheidung zu einem völlig neuen Styling. Dabei sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Kosmetik ist ein anspruchsvoller Beruf!

Die Ausbildung zur Kosmetikerin eröffnet vielfältige Berufsmöglichkeiten. Gerade Unternehmen und Schönheitsinstitute legen bei ihren Neueinstellungen ein besonderes Augenmerk auf eine qualifizierte Ausbildung. Die Kosmetikschule Schäfer bietet den besten Absolventinnen die Chance auf Praktika oder sogar Anstellung in zahlreichen Kosmetikinstituten, Hotels und Spa’s wie z.B. dem Beauty & More Kosmetikinstitut, Villa Kennedy, Villa Westfalia, THE SPA – Frankfurter Hof, Jumeirah Frankfurt, sowie dem schuleigenen Kosmetikinstitut KIS, u.v.m.

Darüber hinaus lernen langjährige Geschäfts- und Kooperationspartner wie Aldiana Club, A-ROSA Reederei die Absolventen gerne an einem der Karrieretage persönlich kennen. Mehr Infos unter http://karrieretag.kosmetikfachschule.de

Zu den Aufgabengebieten einer Kosmetikerin gehören in erster Linie:
• die fachgerechte Hautpflege
• das Erkennen des entsprechenden Hauttyps
• die gezielte Anwendung der apparativen und präparativen Kosmetik
• das Vorbeugen gegen vorzeitige Hautalterung
• die kosmetische Nachbehandlung von Hauterkrankungen
• Nachbehandlung und begleitende Behandlung nach Schönheitsoperationen

Facettenreiche Berufschancen in der Kosmetik

Der Beruf der Kosmetikerin offeriert mit seiner pflegerischen, psychologischen und kreativen Funktion eine Fülle von interessanten Arbeits- und Entwicklungsmöglichkeiten:

Kosmetische Behandlungen und/oder Verkauf in

Kosmetikinstituten/Kosmetikfachgeschäften
Fußpflegeinstituten
Hautkliniken/Dermatologische Praxen
Heilpraktiker Praxen
Drogerien
Parfümerien
Friseursalons
Schönheitsfarmen
Wellnesshotels/Kurhotels
Sanatorien/Rehabilitationseinrichtungen
Sauna- & Bäderbetrieben
Wellness-Anlagen/Spa‘s
Fitness-Studios
Einzelhandelsgeschäften
Kosmetikerin bei internationalen Schifffahrtslinien
Kosmetikerin in Urlaubszentren oder Schönheitsfarmen im In- und Ausland

In der Kosmetikindustrie als

Reisekosmetikerin z. B. im Ausland oder in Schönheitsfarmen
Verkaufsassistentin
Verkaufsrepräsentantin der Kosmetik- und Pflegemittel-Industrie
Fachverkäuferin in Warenhäusern, Parfümerien usw.
Gebiets- und Depotrepräsentanten
Verkaufsleiterin

unternehmerin

Als selbstständige Unternehmerin

mit einer Parfümerie
mit einer Schönheitsfarm
mit einem Kosmetikvertrieb
mit einer Produktionsfirma für kosmetische Produkte
mit einem Reformhaus, bzw. Natur/Bioladen
mit einem Kosmetikinstitut
mit einem Kosmetik-/Wellnessinstitut z. B. in einem Hotel

Als Dozenten

Kosmetikschulen
Volkshochschulen
für Hersteller von Geräten und/oder Kosmetikartikeln
Schulungsassistent/in oder Schulungsleiter/in

In der Publizistik

für Fachzeitschriften
für Frauenzeitschriften
im Bereich Beratung
als Firmenreferentin

In der Forschung

in Labors der Kosmetikindustrie
in Forschungs- und Produktentwicklungsabteilungen der Kosmetikindustrie

Fachkompetenz, intelligente Technik und Hygiene

Unsere Fachbereiche für Kosmetik und Wellness erfüllt alle Anforderungen einer Premium-Bildungseinrichtung. Zusammen mit renommierten Herstellern der apparativen Kosmetik haben wir für Sie ein Konzept entwickelt, das Maßstäbe setzt!

Auch bei dem Hygienemanagement in der Praxis werden Sie mit uns als Schulbetrieb sicher an die notwendigen Bedürfnisse Ihres neuen Berufs herangeführt. Neue Bestimmungen wie z.B. der Hygiene-Sachkundenachweis, werden wir genauso wie Ihren persönlichen Schutz, die Instrumentenaufbereitung oder die Raum- und Flächenhygiene im Unterricht behandeln.

Qualitätsausbildung vs. Kurzausbildung in der Kosmetik

Warum sprechen wir von Qualitätsausbildung? Was ist das Besondere an unserer Ausbildung und wo liegen die Unterschiede zu Ausbildungen an vielen anderen Kosmetik oder Fußpflegeschulen?

Unsere Aus- und Weiterbildungen verfolgen ein Ziel: Ihren beruflichen Erfolg. Um das zu erreichen, brauchen wir gute Lehrpläne, viel Übung und Zeit. Aus unserer Erfahrung im Ausbilden und der Marktkenntnis seit über einem halben Jahrhundert wissen wir, dass die Anforderungen an unseren Beruf stetig wachsen. Heute brauchen wir mehr Fachwissen, umfangreiche Kenntnisse unserer Möglichkeiten und vor allem eine solide Ausbildung als Grundlage.

Eine gewissenhafte Ausbildung in der ganzheitlichen Kosmetik können wir nicht im Rahmen einer Kurzausbildung über 3 Wochen leisten – dafür ist das Fachgebiet viel zu umfangreich. Zu Recht erheben wir an der Kosmetikfachschule Schäfer in Frankfurt den Anspruch auf eine solide Qualitätsausbildung, z.B. die Ausbildung zum/zur Kosmetiker/in – staatlich geprüft über 12 Monate oder in der berufsbegleitenden Kosmetik über 6 Monate. Vor allem im Angestelltenverhältnis legen Arbeitgeber großen Wert auf eine solide und fundierte Ausbildung über mehrere Monate. Wer die Zeit nicht investieren kann, muss mit Einschränkungen bei der Jobsuche rechnen.

Der Beruf Kosmetik – Berufsbild & Berufschancen